Raiffeisen-Volksbank am neuen Standort

Filiale spendet mit Erlösen aus Soziallotterie Kinderbus an Kita der Volkssolidarität

Märkische Oderzeitung vom 5. April 2016, von Heinz Köhler

Frankfurt (Oder) (MOZ) Näher dran am Kunden: Die Raiffeisen-Volksbank Oder-Spree eG hat am Montag ihre neue Filiale in der Karl-Marx-Straße 15 eröffnet. Vorher war die genossenschaftliche Regionalbank in der Leipziger Straße zu finden. Zur feierlichen Wiederöffnung übergab Marktbereichsleiter Christian Bölke gemeinsam mit den Mitarbeitern der Kita "Am Sonnensteig" aus der Witebsker Straße einen neuen sogannten Kinderbus mit dem Schriftzug des Geldinstitutes.   

 

Foto: Heinz Köhler
Neue Filiale, neues Gefährt: Die Raiffeisen-Volksbank ist in Frankfurt nun in der Karl-Marx-Straße 15 zu finden. Die Eröffnung wurde am Montag mit einer Spendenübergabe verbunden.

Die Einrichtung der Volkssolidarität hatte dringend ein neues Gefährt gebraucht, das sich besonders für Spaziergänge mit den Kleinsten anbietet. Das Geld für gemeinnützige und kulturelle Zwecke stammt aus der Soziallotterie der Bank. Ein Los kostet fünf Euro monatlich, ein Euro beträgt der Einsatz, vier Euro werden gespart. Von dem Erlös profitieren Einrichtungen wie Kitas oder Vereine.